Gruppenkonten und die dazugehörenden Systemdateien verwalten

Gruppenkonten und die Moncler Jacke Billig dazugehörenden Systemdateien verwalten

Gruppenverwaltung. Auf einem Linux System existieren Benutzer, welche wiederum mindestens einer Moncler Sale Gruppe angehören.

hnlich wie bei der Namensauflösung von Internet Adressen besitzen die Benutzer eine eindeutige User ID Billig Canada Goose Jacke Moncler Jacken (UID), welche die Benutzer eindeutig identifizieren. Da Moncler Sale aber die Datei /ect/passwd für jeden Benutzer lesbar sein muss, da so gut wie alle Programme darauf zugreifen, Parajumpers Damen um Benutzerinformationen zu bekommen, Parajumpers Long Bear Billig war dies eine große Sicherheitslücke. Moncler Weste Verkauf Aus diesem Grund werden Benutzerinformationen in der Datei /etc/passwd und das zugehörige Passwort in der Datei /etc/shadow gespeichert.

Die Datei /etc/passwd besteht aus Zeilen. Jede Zeile enthält verschiedene Felder, die durch einen Doppelpunkt voneinander getrennt sind. Die Syntax ist folgende:Username, UID, GroupID, Home Verzeichnis und Startshell sollten klar sein. Das X im zweiten Feld bedeutet, dass sich das Passwort in der Datei /etc/shadow befindet. In der Beschreibung hat sich ein inoffizieller Standard festgesetzt. Hier werden durch Kommata getrennt wichtige Daten wie Telefonnummer oder kompletter Name notiert. Beispiel: